Ausführungs- und Förderungsvorschriften der Bundesländer zur Insolvenzordnung

 

 

Tabellarische Gesamtübersicht zur Förderung der Insolvenzberatung

 

Einzelne Landesregelungen zur Insolvenzberatung

Baden-Württemberg

Bayern

  • Ausführungsgesetz
  • Förderung: Die Finanzierung der Insolvenzberatung wird nach Auskunft des zuständigen Ministeriums an die zum 31.12.2004 außer Kraft getretene "Richtlinie für die Förderung der Insolvenzberatung nach § 305 InsO" angelehnt.

Berlin

  • Ausführungsgesetz
  • Förderung: Die Finanzierung der Insolvenzberatung erfolgt aufgrund von Regelungen des SGB II und XII durch Kommunen und Land zusammen mit der Schuldnerberatung.

Brandenburg

Bremen

  • Ausführungsgesetz
  • Förderung: Die Finanzierung der Insolvenzberatung erfolgt aufgrund von Regelungen des SGB II und XII durch Kommunen und Land zusammen mit der Schuldnerberatung.

Hamburg

  • Ausführungsgesetz 
  • Förderung: Die Finanzierung der Insolvenzberatung erfolgt aufgrund von Regelungen des SGB II und XII durch Kommunen und Land zusammen mit der Schuldnerberatung.

Hessen

  • Ausführungsgesetz 
  • Förderung: Die Finanzierung der Insolvenzberatung ist durch Art. 11 des Zukunftssicherungsgesetzes vom 18.11.2003 (GVBl. I, S. 513) eingestellt worden.

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

  • Ausführungsgesetz
  • Förderung: Die Finanzierung ist durch § 5 AGInsO des Landes geregelt.

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Hier geht es zu den Materialien zur Änderung des Ausführungsgesetzes.

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Zum Inhalt der Seite springen Zur Navigation der Seite springen