Aktuelle Veranstaltungen

Hier finden Sie eine Übersicht über kommende Veranstaltungen für die Schuldnerberatung in Rheinland-Pfalz.


Die Praxisforen im Frühjahr 2023 finden voraussichtlich am 9. März in Koblenz, am 16. März in Trier und am 23. März in Mainz statt. Weitere Informationen folgen.

 


Vergangene Veranstaltungen:


Online - Schulung:

"Einstieg in die Schuldnerberatungssoftware Cawin"

über Microsoft Teams am 22. November und 29. November 2022 von 10 bis 12 Uhr

Die Schulung will SchuldnerberaterInnen aus Rheinland-Pfalz, die in den vergangnen Jahren in der Schuldnerberatung begonnen haben, einen vertiefenden Einstieg in das Programm geben und bietet viel Zeit und Raum für Rückfragen.


Online - Workshop zum Thema:

"Umgang mit angemeldeten Unterhaltsforderungen und deren Folgen nach einer Restschuldbefreiung" 

über Microsoft Teams, am 13. Oktober 2022, 10 bis 12:30  Uhr.

 

In unseren vergangenen Praxisforen haben wir das Thema „Unterhaltschulden in der Insolvenz“ behandelt. Unter Anderem haben wir auch das Problem angesprochen, wie mit Unterhaltsforderungen umzugehen ist, die von Unterhaltsgläubigern als „ausgenommene Forderung“ angemeldet werden. Hierzu haben Sie erste Einblicke über die Möglichkeiten, wie z.B. die Einlegung eines Widerspruchs oder die Betreibung einer negativen Feststellungsklage erhalten.

Es wurde aber in allen drei Veranstaltungen nochmals deutlich, dass die konkrete Herangehensweise in Ihrer Beratungspraxis und die weitreichenden Folgen solcher angemeldeten Forderungen noch weiter vertieft werden müssen. Auch Ihre Rückmeldungen zu den Praxisforen haben diesen Bedarf bestätigt.

Aus diesem Grund möchten wir Sie hiermit zu einem ergänzenden Online Workshop einladen und diese Problemanzeige mit einem erfahrenen Experten näher beleuchten. Aufgrund der Aktualität haben wir den Termin kurzfristig terminiert. Für diese Veranstaltung konnten wir Herrn Rechtsanwalt Gerhard Heilmann gewinnen, der bereits vielen von Ihnen als erfahrener Praktiker bekannt ist. Wir möchten uns gemeinsam auf die Fragen konzentrieren, wann eine Unterhaltsforderung von der Restschuldbefreiung ausgenommen ist und wie dieses festgestellt werden kann. Es geht dabei schwerpunktmäßig um diverse Praxisbeispiele, die unser Referent gemeinsam mit Ihnen besprechen möchte. Im Nachgang der Veranstaltung erhalten Sie außerdem einen Leitfaden, den Sie zu Ihren Beratungsunterlagen aufnehmen können.

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.


Praxisforen im Herbst 2022

Die Praxisforen im Herbst 2022 zum Thema "Unterhaltsschulden in der Insolvenz" finden voraussichtlich in Präsenz statt.

Folgende Termine sind für die Praxisforen vorgesehen:

06.09.2022 in den Räumlichkeiten der Universität Mainz

07.09.2022 in den Räumlichkeiten der Universität Trier

08.09.2022 in den Räumlichkeit der Universität Koblenz

Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren erhalten Sie unter Praxisforen | SFZ (uni-mainz.de)

 


Online - Sonderveranstaltung zum Thema:

"Entlastungspakete 2022 und deren Bedeutung in der Schuldnerberatung"

über Microsoft Teams, am 09. Juni 2022, 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr. 

 

Bereits im Februar dieses Jahres hatten wir Sie -im Rahmen unserer Veranstaltung „Schuldenfalle Energiekosten“-  über die geplanten Maßnahmen der Bundesregierung informiert und Ihnen die bevorstehenden Gesetzesvorhaben vorgestellt, mit denen die Haushalte wegen der steigenden Energiepreise entlastet werden sollen.  Seither hat sich einiges getan. Die von der Koalition beschlossenen Entlastungspakete 1 und 2  wurden in den vergangenen Wochen im Bundestag besprochen und durch diverse Gesetze auf den Weg gebracht. Die verabschiedeten Gesetze spielen unter anderem auch in Ihrer Beratungspraxis eine wichtige Rolle. Es geht vor allem um die beabsichtigen Einmalzahlungen sowie die Energiepreispauschale und die Frage, wie Schuldnerinnen und Schuldner vor deren Pfändungen geschützt werden können.

Wir möchten Sie hiermit zu einer kurzfristigen Online - Sonderveranstaltung einladen, in der wir Ihnen die Inhalte und Gesetze der einzelnen Entlastungspakete vorstellen und die damit einhergehenden Fragen in der Schuldnerberatungspraxis behandeln möchten. Die Veranstaltung hat das Ziel, Schuldnerberaterinnen und Schuldnerberatern aus RLP einen ersten Überblick über die aktuellen Gesetze zu verschaffen und bezüglich der angezeigten Problembereiche gemeinsam in den Austausch zu kommen.

Aufgrund der kurzfristigen Terminierung werden wir denselben Vortrag sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag anbieten. Sie haben also die Möglichkeit, sich eines dieser vorgeschlagenen Termine auszusuchen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Falls Sie konkrete Fachfragen dazu haben, können Sie diese gerne per Email an fpolat@uni-mainz.de richten.

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.


Umgang mit Lese- und Schreibschwierigkeiten im Beratungsprozess

Der Workshop für die SchuldnerberaterInnen in Rheinland-Pfalz zum Problemfeld Lese- und Schreibschwierigkeiten und dem Umgang mit geringer Literalität im Beratungsprozess fand online statt am 18.5.2022 von 10-ca.12:30 Uhr .


Die Praxisforen im Frühjahr 2022 fanden online in Microsoft Teams am 29. März (online - mit regionalem Schwerpunkt Koblenz); 30. März (online - mit regionalem Schwerpunkt Trier) und 31. März (online - mit regionalem Schwerpunkt Mainz) statt. Eine Anmeldung ist ab dem 8. Februar 2022 möglich. Weitere Informationen finden Sie im internen Bereich.


Weitere Informationen finden Sie hier.


Forum „Schuldenfalle Energiekosten“ am 17.02.2022 über Microsoft Teams

Das Jahr 2022 startete mit vielen Meldungen zu gestiegenen Energiepreisen, die sich aktuell auf einem Rekordhoch befinden. Auch die Schuldnerberatungsstellen verzeichnen im Jahr 2021 eine erhöhte Nachfrage, von denen mehr als ein Viertel auf Miet- und Energieschulden zurückzuführen ist. (Quelle: AG SGB V)

Strom und Gas gehören nicht nur, aber vor allem, in der kalten Jahreszeit zu den elementaren Bestandteilen des Existenzminimums. Aufgrund der aktuellen Brisanz dieses Themas veranstalten wir für die Schuldnerberater/innen aus RLP kurzfristig ein digitales Treffen rund um das Thema Energieschulden.

Um den Austausch zu fördern und die Expertise zu erweitern, soll an diesem Tag eine Vernetzung mit der Energiekostenberatung der VZ RLP stattfinden. Nachdem die Mitarbeiter/innen ihre Tätigkeiten vorgestellt haben, wird auf die örtlichen Besonderheiten der jeweiligen Grundversorger eingegangen. Hierfür wollen wir Schuldnerberater/innen und Energiekostenberater/innen in kleinere Gruppen einteilen, sodass jede/r von seinen/ihren Erfahrungen berichten kann.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

Vormittag:

  • Vorstellung der Änderungen der Strom- und Gasversorgungsverordnung (StromGVV und GasGVV) (November 2021)
  • Bericht und Handlungsempfehlungen zu Stromschulden der VZ, Berlin, NRW, RLP
  • Ergebnisse der Verhandlungen des rheinland-pfälzischen Sozialministers mit dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. und dem Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/RLP e.V.
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Strom- und/oder Gassperren: Geplante Klimaprämie

Nachmittag:

  • Vorstellung „Energiearmut vorbeugen – Energiekostenberatung“
  • Austausch in Gruppen über die örtlichen Besonderheiten

Eine Anmeldung ist ausschließlich über das untenstehende Anmeldeformular bis zum 07.02.2022 möglich. Nach der Anmeldefrist erhalten Sie eine Bestätigung und eine konkrete Anleitung zur digitalen Teilnahme.

 

Wir freuen uns über viele Teilnehmer/innen!

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Alle Teilnehmer/innen erhalten im Laufe der nächsten Tagen eine Anmeldebestätigung. 

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne per Mail an uns wenden.