Empfänger der Vergütung für Beratungshilfe; Ausdehnung der Vergütung von Beratungshilfe auf Stellen der Verbraucherinsolvenzberatung

1. Eine Vergütung für nach §6 Abs.1 BerHG bewilligte Beratungshilfe aus der Staatskasse ist nur an die zur Gewährung von Beratungshilfe Befugten (§3 Abs.1 BerHG) zu zahlen.2. §3 Abs.1 BerHG kann nicht im Wege der Analogie ausgedehnt werden auf Stellen, die i.S.v. §305 Abs.1 Nr.1 InsO als für Verbraucherinsolvenzberatung geeignet anerkannt sind.OLG Düsseldorf, Beschl. V. 23.02.2006 - 10 W 115/05