Projekt zur Jugendverschuldung an Schulen gestartet

Das Modellprojekt "Ohne Geld geht gar nix... Jugendliche in der Konsumgestellschaft" ist an drei Schulen in Baden-Württemberg, in Rheinland-Pfalz und im Saarland gestartet.

Dazu gab es im Oktober eine Auftaktveranstaltung an der Universität Mainz, an der Vertreter/innen aller drei Schulen teilgenommen haben. Mit den Lehrerinnen und Lehrern und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern wurden aktuelle Forschungsergebnisse zur Jugendverschuldung besprochen und neue methodische Ansätze vorgestellt. Nun wird das Projekt an den beteiligten Schulen vor Ort umgesetzt.

Beteiligte Schulen sind:

Baden-Württemberg: Internationale Gesamtschule Heidelberg
Rheinland-Pfalz: Berufsbildende Schule Ingelheim
Saarland: Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler

Weitere Informationen auf der Homepage des Arbeitsbereichs Jugend und Schulden:

www.sfz.uni-mainz.de/jus