SFZ Hintergrund

Zielsetzungen des Schuldnerfachberatungszentrums

Im Juni 1999 richtete das Land Rheinland-Pfalz als Folge der Einführung der Insolvenzordnung im Jahre 1999 und dem darin festgeschriebenen Verfahren für Verbraucherinsolvenzen das Schuldnerfachberatungszentrum ein.

Das Schuldnerfachberatungszentrum ist angegliedert an die Fachbereiche "Sozialwissenschaften, Medien und Sport" und "Rechts- und Wirtschaftswissenschaften" der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Zur Optimierung der Schuldnerberatung und zur Förderung der Beratungsstellen in der Umsetzung der Insolvenzordnung leiten sich folgende Ziele ab:

• Unterstützung der nach §305 InsO anerkannten Schuldnerberatungsstellen in Rheinland-Pfalz
• Weiterentwicklung der Beratungsmethodik
• Informationsdienst und Öffentlichkeitsarbeit
• Koordinierung der Akteure und Angebote
• Unterstützung von Trägern, Verwaltung und Politik
• Begleitforschung
• Verringerung der Umsetzungskosten der InsO


Funktionsbereiche des Schuldnerfachberatungszentrums

Aus diesen Zielsetzungen leiten sich drei Funktionsbereiche ab, denen die einzelnen Aufgaben und
Leistungsangebote des Schuldnerfachberatungszentrums zugeordnet werden:


Im Rahmen dieser drei Funktionsbereiche bietet das Schuldnerfachberatungszentrum den
einzelnen Schuldnerberatungsstellen - abhängig von

• den Bedürfnissen der Schuldnerberatungseinrichtungen vor Ort,
• den Unterstützungsangeboten insbesondere der Träger der Beratungsstellen und
• den verfügbaren Finanz- und Personalressourcen

- ein differenziertes, qualitätsentwickelndes Leistungsangebot an.

Zum Funktionsbereich Forschung und Entwicklung

1.Begleitforschung
• zu den Themen „Verschuldung und Überschuldung”, „Schuldnerberatung”,
„Verbraucherinsolvenzverfahren”
• Fachveröffentlichungen

2.Entwicklung
• Arbeitsstrukturen für die Schuldnerberatung (z.B. Statistik, Sondergruppen)
• Standards in der Schuldnerberatung


Zum Funktionsbereich Unterstützung

1.Fachberatung - Anfragen per Telefon, Fax, E-Mail in Fragen der spezifischen Fachberatung im Bereich EDV, Pädagogik, Jura und Organisation

2.Info - Service
• SFZ-Homepage
• Erstellen von Informationsmaterialien
• Öffentlichkeitsarbeit
• Rückkopplung der Arbeitsergebnisse der Fachgremien (AK SB in RLP, AGSBV, BAG-SB u.a.) an die Beratungspraxis

3.EDV-Support
• Hilfestellung bei der Nutzung von Büroanwendungen (Office-Software) und schuldnerberaterspezifischer Software.
• Hilfestellung bei der Nutzung der EDV- und medientechnischen Ressourcen für die Weiterentwicklung der Qualität des Beratungsprozesses

Zum Funktionsbereich Bildung und Koordination

1.Fachveranstaltungen
• Praxisforen (halbjährlich an drei/vier Hoch-/Fachhochschulen)
• Fachtagungen und Symposien
• Fortbildungsveranstaltungen

2.Koordination
• Unterstützung von Trägern, Verwaltung und Politik
• Aufbau und Förderung eines Verweisnetzwerks
• nationale und internationale Kooperation (z.B. Arbeitsgruppe Schuldnerberatung am Bundeskongress für Soziale Arbeit, AGSBV, BAG-SB)

Organisation des Schuldnerfachberatungszentrums


Ein wesentliches Merkmal in der Arbeit des Schuldnerfachberatungszentrums ist der interdisziplinäre Ansatz,
in dem die vorhandenen Kompetenzen zur Gestaltung der Funktionsbereiche nutzbar gemacht werden.